Zur Zeit wird gefiltert nach: IT-Service
Filter zurücksetzen

18.10.2015
12:14

Monitoring entfernter Windows-Server mit Zabbix

Moderne IT-Systeme sind das Rückgrat von Unternehmen, es ist daher jederzeit sicherzustellen, dass die IT-Systeme erreichbar sind und die Systeme die benötigten Dienste zur Verfügung stellen.

Ein effizientes Monitoring der wichtigsten Parameter und Dienste ist daher notwendig und kann mit entsprechender Software realisiert werden. Der Einsatz von Zabbix oder Nagios ermöglicht in internen Netzen die Überwachung relativ leicht. Über die internen Netze Hinweg sollte die Angreifbarkeit und Datensicherheit bei der Übertragung über das Internet berücksichtigt werden. 

Wir nutzen bei uns mittlerweile Zabbix für das Überwachen von Linux-Servern und komplexen Clustern, aber auch für das Monitoring diverser Windows-Server. Hierzu haben wir uns entschieden, die Verbindungen per SSH-Tunnel zu sichern und nutzen hierzu MyEnTunnel.

Damit bauen wir von den Windows-Servern verschlüsselte VPN-Verbindungen zum Monitoring-System auf und können jederzeit den Status in Echtzeit überwachen. Ziel ist es Probleme bei den Systemen durch effizientes Monitoring bereits im Entstehen zu erkennen und die Probleme zu beheben, bevor sie massive Auswirkungen auf die IT-Systeme haben.

14.01.2010
10:05

XAMPP für Windows: Apache startet nicht

Heute wollte der neu installierte XAMPP einfach den Apache Server nicht mehr starten. In den Apache logs fand sich dazu folgender Eintrag.

Apache/2.2.14 (Win32) DAV/2 mod_ssl/2.2.14 OpenSSL/0.9.8l mod_autoindex_color PHP/5.3.1 mod_apreq2-20090110/2.7.1 mod_perl/2.0.4 Perl/v5.10.1 configured -- resuming normal operations
[notice] Server built: Nov 11 2009 14:29:03
[crit] (22)Invalid argument: Parent: Failed to create the child process.
[crit] (OS 6)Das Handle ist ungültig.  : master_main: create child process failed. Exiting.
[notice] Parent: Child process exited successfully.


Nicht so wirklich aussagekräftig. Gelöst hat das Problem der folgende Hinweis auf ein Problem mit dem Perl-Pfad.

Da hier derzeit kein Perl genutzt wird, reicht auch ein deaktivieren des entsprechenden Modules in der httpd.conf. Wer jedoch Perl benötigt muss noch weiter in die Konfiguration steigen und sich dort nach einer Lösung umschauen.

 

 

Hosting-Lösungen anbieten als kleines Unternehmen

Da ist es uns diesen Monat mal wieder ganz extrem aufgefallen, wie gut es ist, einen eigenen Hosting-Service anzubieten. Aber wie können kleine Hoster gegen die großen Jungs bestehen? Diese Frage stellt sich doch recht schnell, wenn man gedenkt, einen eigenen kleinen aber feinen Hosting-Service anzubieten. Dabei wird klar, beim Wettbewerb um das günstigste Angebot kann kaum ein Kleiner mithalten. Zwar muss das Angebot nicht wesentlich teurer sein, aber es ist doch kaum machbar, mit den Preisen der großen Anbieter mitzuhalten. Diese Hosting-Unternehmen haben Skalenerträge, von denen selbst mittelgroße Unternehmen nur träumen können.

Wenn der Preis nicht ganz unten sein kann, muss die Konkurrenzfähigkeit über den zweiten Teil des Preis-Leistungs-Verhältnis hergestellt werden. Und gerade beim Punkt Leistung können kleine Anbieter dick punkten! Flexibilität, Erreichbarkeit und das ermöglichen von Sonderwünsche sind der Schlüssel zum Erfolg. Kurze Wege, schnelle Entscheidungen und aktuelle Software-Versionen, sowie individuelle Lösungen (z.B. Port-Weiterleitungen usw.) gibt es bei den Großen nicht so leicht.

Gerade dies gilt es also als die Vorteile des „Hosters um die Ecke“ anzupreisen. Nur durch diese Abgrenzung zu den günstigen Angeboten ist es überhaupt möglich Hosting anzubieten. Dank Open-Source-Software sind professionelle und zuverlässige Webhosting-Lösungen auf dem Markt verfügbar, die es motivierten Nischenanbietern ermöglichen am Markt zu bestehen und mit Hosting sogar Geld zu verdienen!

Weitergehende Services sprich „Managed-Hosting“ sind bei den großen Anbietern dann nämlich auch nicht mehr billig. Schließlich braucht man gute Mitarbeiter, die die Wünsche der Kunden umsetzen.

Also, dran bleiben, Ideen Entwickeln und den Kunden deutlich machen, was man ihnen an Arbeit abnimmt und welche zusätzlichen Leistungen sie für ein paar Euro mehr bekommen.

Dringend den Internet Explorer aktualisieren

Die schwerwiegende Sicherheitslücke im Internet Explorer von Microsoft ist seit gestern Abend gepatcht. Das BSI hatte zuvor gewarnt, den Internet Explorer zum Browsen einzusetzen. So war es auch bspw. bei Spiegel Online oder bei heute.de zu lesen. Das gefährliche an der Lücke ist, dass sie ohne Zutun des Anwenders ausgenutzt werden kann. Das heißt: Schon das Aufrufen einer präparierten Seite genügt, um mit einem Schadprogramm infiziert zu werden.

Mit dem Update ist diese Lücke geschlossen und von nun an kann man zunächst wieder gefahrloser Surfen. Wir empfehlen dringend zu prüfen, ob das Update verfügbar ist und es umgehend zu installieren. Microsoft verteilt das kritische Update über die automatischen Windows-Updates, nach der Installation sollte sofort ein Neustart durchgeführt werden.

08.12.2008
11:12

Artikel zu openVPN um Fehler bereinigt

Ein aufmerksamer Leser unserer Tutorials, hat uns einige Tippfehler und fehlende Erklärungen in unserem Tutorial zu openvpn hingewiesen. Das hat uns sehr gefreut (natürlich nicht, dass wir die Fehler gemacht haben), denn es zeigt uns, dass unser Konzept Wissen zu teilen, damit alle profitieren funktioniert.

In diesem Sinne herzlichen Dank an Herrn Lippmann!