Locky und was man dagegen tun kann

Locky-Trojaner und was man noch tun kann neben regelmäßigen Backups, die nicht (!) am Computer angeschlossen gespeichert werden sondern Offline.

Ebenso wichtig ist es, dass sie alle Windows-Updates, Sicherheitsupdates für Programme installieren und Macro-Sicherheitseinstellungen restriktiv setzen.

Weiteres  haben wir hier mal zusammengestellt:

  •  Wachsam sein und misstrauisch!
  • E-Mails mit unbekanntem Absender --> Anhang besser nicht öffnen! Wenn Sie Mails erreichen mit Anhängen in den Formaten (doc, .docx, zip und darin .exe, .exe, .ps,.js). Nur öffnen wenn ganz sicher ist, dass Sie diese erhalten sollten! KEINE Rechnungen, Mails die nicht mit einem persönlichen (!!!) Anschreiben versehen wurden. Sollten dann noch Administratorberechtigungen angefordert werden keinesfalls bestätigen.
  • Problematisch ist hier nämlich, dass derzeit von vertrauenswürdigen Stellen bspw. Rechnungen eingehen, die aussehen als kämen sie tatsächlich von dort in Wirklichkeit aber Viren enthalten und der Absender nur gefälscht ist.
  • Anrufe von Fremden, die angebliche Fehler auf Ihrem Computer gemeldet bekommen haben und diese beheben möchten sollten abgelehnt werden. (Derzeit sind dies meist englisch sprechende Inder: http://www.faz.net/aktuell/finanzen/telefon-terror-hello-deez-eez-micrrrozoft-14103506.html)
  • Das BKA wird übrigens bei Rechtsverstößen, wohl auch nur in Form von Polizisten erscheinen und nicht in Form eines E-Mail-Anhangs!

Hier noch einige Links:

http://www.heise.de/security/meldung/Krypto-Trojaner-Locky-Was-tun-gegen-den-Windows-Schaedling-3112408.html

http://www.heise.de/security/artikel/Erpressungs-Trojaner-wie-Locky-aussperren-3120956.html

und auch für Administratoren gibt es ordentlich Arbeit:

http://www.heise.de/security/meldung/Admins-aufgepasst-Krypto-Trojaner-befaellt-hunderte-Webserver-3116470.html

Also, wachsamsein und nicht alles anklicken, was da in den Posteingang kommt.

14.01.2016
17:26

Surface Pro 3 und 4 mit langsamem WLAN

Microsoft hat mit dem Update auf Windows 10 eine neue Treibertechnologie für das WLAN eingeführt. WDI nennt sich das Ganze. Insgesamt kommt es damit bei den Surface Pro 4 und auch den Surface Pro 3 Geräten zu Problemen bei der Nutzung von 2.4 Ghz und 5 Ghz WLAN Frequenzen bei einzelnen Routern.

Bei einer Fritzbox 7390 und sowohl dem Surface Pro 4 als auch dem Vorgänger Pro 3 konnte wir das Problem reproduzieren.

Ursache scheint ein Problem in der MAC-Adressenaggregation zu sein. Zumindest ist Microsoft das Problem laut diesem Post bekannt:

http://answers.microsoft.com/en-us/surface/forum/surfpro4-surfnetwork/slow-internet-on-surface-pro-4/12c78389-636e-434e-b762-c369e53c1128

Neben einer Änderung in der Windows Registrierung wie hier (http://www.ibtimes.co.uk/surface-pro-4-surface-book-having-slow-wi-fi-how-fix-1526643) und im obigen Post beschrieben, hilft auch das deaktivieren des 5 Ghz Bandes in der Firtzbox bzw. wohl auch in anderen WLAN-Routern. Nicht schön aber immer noch besser als das Surface Pro gar nicht mehr im WLAN sinnvoll betreiben zu können.

14.12.2015
12:43

Frohe Weihnachten!

Das Jahr 2015 neigt sich allmählich dem Ende zu. Daher möchten wir die Gelegenheit nutzten und Ihnen allen ein ganz herzliches Dankeschön für Ihr Interesse und die gute Zusammenarbeit aussprechen!

Wir wünschen Ihnen eine schöne restliche Vorweihnachtszeit. Genießen Sie die Weihnachtstage und kommen Sie gut ins neue Jahr 2016!

Mit den besten Wünschen,

das Team der ilexius GmbH

18.10.2015
12:14

Monitoring entfernter Windows-Server mit Zabbix

Moderne IT-Systeme sind das Rückgrat von Unternehmen, es ist daher jederzeit sicherzustellen, dass die IT-Systeme erreichbar sind und die Systeme die benötigten Dienste zur Verfügung stellen.

Ein effizientes Monitoring der wichtigsten Parameter und Dienste ist daher notwendig und kann mit entsprechender Software realisiert werden. Der Einsatz von Zabbix oder Nagios ermöglicht in internen Netzen die Überwachung relativ leicht. Über die internen Netze Hinweg sollte die Angreifbarkeit und Datensicherheit bei der Übertragung über das Internet berücksichtigt werden. 

Wir nutzen bei uns mittlerweile Zabbix für das Überwachen von Linux-Servern und komplexen Clustern, aber auch für das Monitoring diverser Windows-Server. Hierzu haben wir uns entschieden, die Verbindungen per SSH-Tunnel zu sichern und nutzen hierzu MyEnTunnel.

Damit bauen wir von den Windows-Servern verschlüsselte VPN-Verbindungen zum Monitoring-System auf und können jederzeit den Status in Echtzeit überwachen. Ziel ist es Probleme bei den Systemen durch effizientes Monitoring bereits im Entstehen zu erkennen und die Probleme zu beheben, bevor sie massive Auswirkungen auf die IT-Systeme haben.

Relaunch der Website von Sidenstein Medien

Die Website des Filmproduktionsunternehmen Sidenstein Medien ist nun mit einem aufgearbeitetem Design, das von Christoph Schulte entworfen wurde und einigen technischen Verbesserungen unsererseits online.

So lässt sich beispielsweise die Homepage der in Mainz ansässigen Agentur dank eines Responive Web-Designs jetzt wunderbar angepasst auf allen möglichen Endgeräten, egal ob Desktop, Tablet oder Smartphone, betrachten. Zudem sind ab sofort auch alle Videos mittels HTML5 eingebunden.

Damit ist Sidenstein Medien wieder auf dem neuesten Stand der Webtechnologie und Kunden und Interessierte finden sich auf der klar strukturierten und modernen Seite ohne Probleme zurecht.